Wie heizt man richtig?

Mal zu warm, mal zu kalt – unangenehm zum Wohnen und auch schlecht für die Energiebilanz. Aber wie heize ich richtig? Was bedeuten eigentlich die Zahlen an der Heizung? Mit unseren fünf Tipps zeigen wir dir, wie du effizient und nachhaltig heizen kannst.

1. Richtiges Heizen beginnt mit sinnvollem Lüften

Zu jeder Jahreszeit solltest du deine Wohnung richtig lüften. Das heisst: Mindestens zweimal am Tag mehrere Fenster öffnen und für 5 bis 10 Minuten durchlüften. Durch sinnvolles Lüften entweicht weniger Wärme und frische Luft gelangt in die Wohnung. Ist dein Fenster über längere Zeit gekippt, entweicht die Wärme nach draussen und du verschwendest Energie um die Aussenwelt zu heizen. Lüften hat zudem die Vorteile, dass die Luftqualität verbessert wird und du der Schimmelbildung vorbeugst.

2. Radiatoren sollten freistehen

Damit die Radiatoren deine Wohnung richtig heizen können, müssen diese freistehen. Sind die Radiatoren durch Möbel oder Vorhänge verdeckt, kann die warme Luft nicht zirkulieren und dein Wohnzimmer bleibt kalt. Darum sollten weder Möbel noch andere Objekte die Radiatoren verdecken.

3. Rollläden und Vorhänge schliessen

Selbst bei den neusten Fenstern ist das Glas die grösste Schwachstelle für die Wärmespeicherung in einem Haus. Aus diesem Grund solltest du in der Nacht alle Rollläden und Vorhänge schliessen, um im Winter die Wärme in der Wohnung zu halten. Gleiches gilt übrigens auch im Sommer, damit die Wärme nicht in die Wohnung reinkommt. Jetzt kannst du auch die Heizung nachts runterdrehen und so Energie sparen.

4. Fenster und Türen abdichten

Hast du alte Fenster in deiner Wohnung? Diese sind oft sehr schlecht bis gar nicht abgedichtet. Solche Fenster oder Türen sorgen dafür, dass wertvolle aufgewärmte Luft nach draussen gelangt. Um dem entgegenzuwirken gibt es einfache Hilfsmittel! Jeder beliebige Baumarkt verkauft einfache Dichtungen, die du ganz einfach selbst anbringen kannst. Diese bewirken nicht nur, dass Heizluft nicht mehr entweichen kann, sondern tragen auch zum Schallschutz bei. Auch Türen sind am Boden oft undicht. Um dem entgegenzuwirken, hilft es ein Handtuch auf die Schwelle zu legen.

5. Richtige Temperaturen einstellen

Die Temperatur in den Zimmern sollte nicht durch das Öffnen von Fenstern reguliert werden, sondern mit den extra dafür gemachten Heizkörperventilen. So lässt sich für jeden Raum die gewünschte Temperatur einstellen. Dabei musst du dich fragen, ob du wirklich im Bad die gleiche Temperatur wie im Wohnzimmer brauchst. Die Zahlen auf den Heizkörperventilen stehen für ungefähre Temperaturen, sind aber je nach Hersteller unterschiedlich. Empfehlung für die verschiedenen Räume sind:

  • 23°C im Badezimmer (ungefähr Stufe 4 am Heizkörperventil)
  • 20°C im Wohnzimmer (ungefähr Stufe 3)
  • 17°C im Schlafzimmer sowie Flur (ungefähr Stufe 2)

So einfach ist es! Wenn du unsere fünf Tipps beachtest, hast du immer warme Füsse im Winter und die Zahlen auf den Heizkörperventilen sehen nicht mehr wie Malen-nach-Zahlen aus.

Von Fabio Tuor

Quellen

One thought on “Wie heizt man richtig?

  1. Mit richtig Heizen kann man wirklich viel Energie sparen. Der Körper kommt auch gut mit diesen Temperaturen zurecht und man kann sich ja auch mal etwas anziehen und muss im Winter nicht immer mit T-Shirt zu Hause rumsitzen 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.