EASY Gesund werden – mit Hausprodukten

Im Moment lautet die Devise «Stay Home», um gesund zu bleiben. Um nur raus zu gehen wenn unbedingt nötig, greifen wir generell lieber zu Dingen, welche wir ohnehin zu Hause haben. Hinter vielen einfachen Lebensmitteln steckt nämlich mehr, als man denkt. Ganz easy kann man diese zu «Heilmitteln» gegen Grippe, Erkältungen und Fieber machen.

Continue reading „EASY Gesund werden – mit Hausprodukten“

ContainerCompany – Die App für smartes Containern

«Stell dir vor, es gibt gratis Essen und keiner geht hin»

2,8 Millionen Tonnen Food Waste pro Jahr entstehen durch den Lebensmittelkonsum in der Schweiz. Davon enden mehr als 500‘000 Tonnen an noch geniessbaren Produkten aus Lebensmittelindustrie, Detailhandel, Gastronomie und Haushalten im regulären Müll. Dies führt schon seit einigen Jahren dazu, dass immer mehr Menschen, insbesondere im urbanen Raum, sich nachts auf Lebensmittelsuche durch Müllcontainer begeben.

Continue reading „ContainerCompany – Die App für smartes Containern“

Insektenfood – Ekel oder doch Genuss? Ein Selbstversuch

Insekten gehören nicht auf unseren Speiseplan. Und wenn, dann höchstens als Mutprobe. Aber das soll sich ändern! Denn bis 2050 wird die Erdbevölkerung auf über neun Milliarden anwachsen. Laut den Vereinten Nationen muss sich dafür die Nahrungsmittelproduktion nahezu verdoppeln. Dabei wird auch die Nachfrage nach Fleisch steigen, obwohl dies ein Klimakiller ist. Der Verzehr von Insekten hingegen bietet riesige Vorteile, wie Jean-Yves Cuendet, Eigentümer der «Entomos AG» im Interview erklärt.

Continue reading „Insektenfood – Ekel oder doch Genuss? Ein Selbstversuch“

Virtuelles Wasser

Der durchschnittliche Schweizer verbraucht im Haushalt ca. 162 Liter Wasser pro Tag. Dies nicht nur zum Kochen, Trinken oder Putzen. Ein Grossteil des täglichen Wasserverbrauchs entfällt auf die Lebensmittel. Werden die versteckten Wassermengen berücksichtigt, beläuft sich unser Wasserfussabdruck auf 4’200 Liter Wasser pro Person und Tag. Kaum vorstellbar, oder? Noch schockierender ist aber Folgendes: Ein Kilo Rindfleisch kostet über 15’000 Liter Wasser. Doch woher kommt das Wasser und wie können wir diese Zahl reduzieren?

Continue reading „Virtuelles Wasser“