Projekt 321

Es ist 07.00 Uhr morgens. Der Wecker klingelt. Langsam und noch leicht benebelt öffne ich meine Augen und blinzle in die Dunkelheit. Ich schalte den Wecker aus und überwinde mich aufzustehen. Nachdem ich mein Müesli gegessen und geduscht habe, öffne ich meinen Kleiderschrank und setze mich erst einmal auf die Bettkante. Was soll ich heute anziehen? Eine Frage, die mich Tag für Tag beschäftigt – wer kennt es nicht? Obwohl der Kleiderschrank zum Bersten voll ist, findet man doch nichts Passendes zum Anziehen. Und schwups finde ich mich auf «Zalando» wieder, um meinen Schrank, der sowieso schon aus allen Nähten platzt, noch ein bisschen mehr zu füttern. Ich bin sicherlich nicht die Einzige, der es so geht, aber was soll man tun? Kleider machen bekanntlich Leute. Aber geht das vielleicht auch easy nachhaltiger?

Continue reading „Projekt 321“

Wohnen auf 20m² – easy tiny, nicht?

Leben auf kleinem Wohnraum. Das sogenannte Tiny House Movement mit Ursprung in den USA ist längstens auch in der Schweiz angekommen. Immer mehr Leute ziehen aus ihren Wohnungen oder Häusern aus und reduzieren ihre Wohnfläche massiv. Keine schlechte Bewegung, wenn man bedenkt, dass uns mit der herkömmlichen Wohnform irgendwann der Wohnraum ausgeht, nicht wahr?

Continue reading „Wohnen auf 20m² – easy tiny, nicht?“